Das DATech-Pr├╝fhandbuch Usability-Engineering-Prozess Ein Verfahren zur ├ťberpr├╝fung der Normkonformit├Ąt mit DIN EN ISO 13407

18. M├Ąrz 2005

Ein Usability-Engineering-Prozess umfasst alle Aktivit├Ąten im Rahmen der Entwicklung eines Produkts, die dazu dienen, ein gebrauchstaugliches Produkt zu entwickeln, das die Nutzer effektiv, effizient und zufrieden stellend nutzen k├Ânnen. Ein wirksamer Usability-Engineering-Prozess ist besonders wichtig bei so genannten „interaktiven Systemen“, also bei Software, Websites, Online-Shops, aber auch bei interaktiver Hardware wie z.B. Fahrkartenautomaten oder Videorekorder. Bei diesen „interaktiven Systemen“ ist das Risiko von M├Ąngeln in der Gebrauchstauglichkeit sehr hoch. Daher setzt sich bei Produktherstellern zunehmend die Erkenntnis durch, dass gebrauchstaugliche Produkte nicht „zuf├Ąllig“ gebrauchstauglich werden d├╝rfen, sondern dass es hierzu erforderlich ist, geeignete Vorgehensweisen im Entwicklungsprozess zu etablieren – einen so genannten Usability-Engineering-Prozess.

Was steht in der Norm DIN EN ISO 13407?

Zwischenzeitlich gibt es eine Reihe von Usability-Normen, die Empfehlungen und Anforderungen an die gebrauchstaugliche Gestaltung von interaktiven Systemen enthalten (insbesondere die Normenreihe DIN EN ISO 9241). Nachdem diese Normen publiziert waren, stellte sich Herstellern zwangsl├Ąufig die Frage, was denn im Entwicklungsprozess zu tun sei, um die Empfehlungen und Anforderungen an interaktive Systeme konsequent zu erf├╝llen. Vor diesem Hintergrund wurde 1999 die Norm DIN EN ISO 13407 „Benutzer-orientierte Gestaltung interaktiver Systeme“ ver├Âffentlicht.

Die Norm DIN EN ISO 13407 liefert einen grunds├Ątzlichen Framework, der sowohl die folgenden Grunds├Ątze der benutzer-orientierten Gestaltung definiert:

  1. die aktive Beteiligung der Benutzer und ein klares Verst├Ąndnis von Benutzer- und Aufgabenanforderungen
  2. eine geeignete Funktionsaufteilung zwischen Benutzern und Technik
  3. die Iteration von Gestaltungsl├Âsungen
  4. multidisziplin├Ąre Gestaltung

als auch die folgenden Designaktivit├Ąten einfordert:

  1. Verstehen und Festlegen des Nutzungskontexts
  2. Festlegen von Benutzeranforderungen und organisatorischen Anforderungen
  3. Entwerfen von Gestaltungsl├Âsungen
  4. Beurteilen von Gestaltungsl├Âsungen gegen├╝ber Anforderungen

Wozu dient das DATech-Pr├╝fhandbuch Usability-Engineering-Prozess?

Um die Wirksamkeit der in DIN EN ISO 13407 beschriebenen Designaktivit├Ąten ├╝berpr├╝fbar zu machen, wurde durch die Deutsche Akkreditierungsstelle Technik e.V. (DATech) das Pr├╝fhandbuch Usability-Engineering-Prozess entwickelt, das es Herstellern, aber auch unabh├Ąngigen Pr├╝fern erm├Âglicht, festzustellen, ob ein Prozess tats├Ąchlich gebrauchstaugliche Produkte „produziert“.

Das DATech-Pr├╝fhandbuch Usability-Engineering-Prozess geht davon aus, das man in der Praxis drei so genannte „Reifestufen“ vorfindet, in denen sich ein Unternehmen mit seinem Usability-Engineering-Prozess gerade befindet (siehe Abbildung 1).

3 Reifestufen

Abbildung 1: Die drei Reifestufen, auf denen man Usability-Engineering-Prozesse vorfindet

Auf jeder Reifestufe gibt es Anforderungen an die Durchf├╝hrung des Prozesses, die sich innerhalb der Kategorien („Beurteilungsdimensionen“) in Abbildung 2 befinden.

Beurteilungsdimensionen

Abbildung 2: Beurteilungsdimensionen f├╝r Usability-Engineering-Prozesse

Das folgende Beispiel (Abbildung 3) illustriert, wie mit Hilfe des DATech-Pr├╝fhandbuchs Usability-Engineering-Prozess festgestellt werden kann, auf welcher Reifestufe sich ein Usability-Engineering-Prozess befindet.

Beispielsanforderungen

Abbildung 3: Beispiel f├╝r die Anforderungen f├╝r den
„Zeitpunkt des Einstiegs des Usability-Engineers in das Projekt“

Fazit

Das DATech-Pr├╝fhandbuch Usability-Engineering-Prozess erm├Âglicht Herstellern festzustellen „wo sie stehen“ in Bezug auf wirksame nutzerorientierte Produktentwicklung. Organisationen, die bereits die Reifestufe 2 erreicht haben, d.h., einen wirksamen Usability-Engineering-Prozess betreiben, k├Ânnen die Konformit├Ąt mit DIN EN ISO 13407 nachweisen und sich dies auch durch einen unabh├Ąngigen Pr├╝fer best├Ątigen lassen.

Wo kann man das Pr├╝fhandbuch Usability-Engineering-Prozess erwerben?

Das Pr├╝fhandbuch Gebrauchstauglichkeit kann man in seiner aktuellen Fassung von der Website der Deutschen Akkreditierungsstelle Technik e.V. kostenlos als PDF-Dokument herunterladen.

Diesen Beitrag bookmarken bei:
Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Google Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Facebook

Autor des Beitrags