Farbige Kennzeichnung der bereits besuchten Links

14. Januar 2009

Sorgen Sie daf├╝r, dass klar sichtbar ist, welche Links bereits angeklickt wurden und welche nicht. Benutzen Sie daf├╝r eine farbliche Kennzeichnung.

Erl├Ąuterung

Sicherlich haben Sie auch schon einmal diese Erfahrung gemacht: Sie gucken sich auf einer Website viele verschiedene Links an und verlieren dabei schnell den ├ťberblick welchen der Links Sie bereits angeklickt haben und welchen nicht.

Um diese Verwirrung zu vermeiden, sollten Sie als Designer darauf achten, die angeklickten Links klar von den nicht angeklickten abzusetzen. Benutzen Sie dazu verschiedene Farben. Sinnvoll w├Ąre es, die bereits angesehenen Links blau zu kennzeichnen. Selbstverst├Ąndlich k├Ânnen Sie auch andere Farben verwenden, jedoch sollten Sie dabei auf jeden Fall die Farbe Grau vermeiden, da diese schwer lesbar ist. Auch eine schwarze Markierung w├╝rde nicht den gew├╝nschten Effekt hervorrufen, da dies in der Regel die ÔÇ×normaleÔÇť Schriftfarbe ist. Zus├Ątzlich sollten sie darauf achten, weniger satte Farben f├╝r die bereits besuchten Links zu verwenden.

Beispiel

Beispiel 1
Quelle: www.google.de/, Stand: 23.10.2008

Dieses Beispiel veranschaulicht durch die Vielzahl der Links wie wichtig eine Kennzeichnung der besuchten beziehungsweise nicht besuchten Links ist. Die violette F├Ąrbung zeigt, welche Links bereits besucht wurden. Die blaue F├Ąrbung kennzeichnet die Links, die noch nicht angeklickt wurden.

Diesen Beitrag bookmarken bei:
Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Google Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Facebook

Autor des Beitrags