Angemessene Sicherheitsma├čnahmen f├╝r Computer und im Internet?

8. August 2006

├ťber 80% der Teilnehmer an der letzten „Frage des Monats“ verzichten auf Grund von Sicherheitsbedenken auf die Nutzung von Funktionen im Internet. Dabei geht es um Angebote wie die Benutzung von Webseiten, Chatten, Filesharing oder das Abonnieren von Newslettern. Benutzer w├╝nschen sich, dass ihnen die zeitintensive Besch├Ąftigung mit dem Thema Sicherheit abgenommen wird. Sinnvolle Voreinstellungen und eine Automatisierung der Sicherheit sowie verst├Ąndliche Informationen stehen ganz oben auf der Wunschliste vieler Benutzer.

Benutzer betreiben viel Aufwand f├╝r Sicherheit

Sicherheit ist f├╝r fast alle Teilnehmer an der „Frage des Monats“ ein wichtiges Thema. Die befragten Benutzer besch├Ąftigen sich sehr h├Ąufig mit Fragen der Sicherheit – die H├Ąlfte der Personen sogar t├Ąglich. Schutz erhoffen sich die meisten Umfrageteilnehmer vor allem durch die Benutzung von Firewalls, Virenscannern und Spamfiltern. Allerdings scheinen diese technischen Ma├čnahmen den Benutzern alleine nicht f├╝r einen angemessenen Schutz auszureichen. Viele Personen achten au├čerdem st├Ąndig darauf, dass sie mit ihrem Verhalten keine zus├Ątzlichen Risiken provozieren. So versuchen die Teilnehmer unserer Umfrage sichere Passw├Ârter zu verwenden und nicht „leichtfertig irgendwelche pers├Ânlichen Daten anzugeben“, oder sie informieren sich laufend in „einschl├Ągigen Zeitschriften ├╝ber das Thema Sicherheit“.

Benutzer w├╝nschen sich Informationen und Automatisierung

Die zahlreichen und ausf├╝hrlichen Kommentare der Umfrageteilnehmer auf die Frage nach Verbesserungsm├Âglichkeiten bei Sicherheitsma├čnahmen sprechen eine deutliche Sprache. Hier sind nach Ansicht der Benutzer deutliche Verbesserungen m├Âglich und auch notwendig.Dies beginnt bereits bei „sinnvollen Voreinstellungen“ bei Sicherheitssoftware. Dies sei gerade f├╝r unerfahrene Benutzer besonders wichtig. Au├čerdem wollen die Benutzer ├╝ber „Risiken bei Abschalten [von Sicherheitsma├čnahmen] verst├Ąndlich aufgekl├Ąrt werden und Alternativen aufgezeigt“ bekommen. Das hei├čt aber nicht, dass sich Benutzer st├Ąndig zeitintensiv mit dem Thema Sicherheit auseinandersetzen wollen. So schreibt ein Teilnehmer der Umfrage, dass „das alles im Hintergrund ablaufen muss, ohne je wieder gewartet zu werden“.

Sicherheit ist auch im Interesse der Anbieter

Erschreckend sind die Antworten der Benutzer auf die Frage, ob sie auf die Nutzung von Angeboten im Internet verzichten. ├ťber 80%, verzichten auf Grund von Sicherheitsbedenken auf die Nutzung von verschiedenen Angeboten im Internet. Zu den Funktionen, die von Umfrageteilnehmern gemieden werden, geh├Âren vor allem die „Benutzung von Webseiten“, wenn eine Anmeldung erforderlich ist. Weitere gemiedene Funktionen sind Filesharing, Chatten oder Ebay. M├Ąngel in der Sicherheit f├╝hren also dazu, dass potentiell interessierte Benutzer es dann doch nicht wagen, Angebote tats├Ąchlich wahrzunehmen. Ein Teilnehmer der Umfrage schreibt dazu, dass er eine Verantwortung f├╝r die Sicherheit nicht nur auf Benutzerseite sieht. So fordert er beispielsweise „serverseitige Ma├čnahmen f├╝r jeden Mail-Provider als Pflicht“ einzuf├╝hren.

Sicherlich besitzen Anbieter im Internet eine Verantwortung gegen├╝ber ihren Kunden in punkto Sicherheitsma├čnahmen. Aber sollten geeignete Sicherheitsma├čnahmen f├╝r Anbieter nicht auch immer im eigenen gesch├Ąftlichen Interesse liegen? Ein Anbieter, dem es nicht gelingt ausreichend Sicherheit zu bieten, vergrault damit seine potentiellen Kunden. Und damit verzichtet er letztendlich auf Kunden und auf bares Geld.

Im Folgenden k├Ânnen Sie sich einen ├ťberblick ├╝ber die Beantwortung der einzelnen Fragen verschaffen:

Frage 1: Wie h├Ąufig besch├Ąftigen Sie sich mit der Thematik Sicherheit von Computern und im Internet?

Datenbasis (N) = 20
T├Ąglich = 10 (50%)
W├Âchentlich = 8 (40%)
Monatlich = 2 (20%)

Frage 1

Frage 2: Wie sch├╝tzen Sie sich vor Sicherheitsrisiken?
(Zusammenfassung der Kommentare)

Firewall f├╝r Hard- und Software
Virenscanner
Eigene Daten nicht leichtfertig angeben
Sichere Passw├Ârter verwenden
Lesen von einschl├Ągigen Zeitschriften
Spamfilter
Akutelle Updates
Keine riskante Software/Browser verwenden

Frage 3: Wie gut f├╝hlen Sie sich durch die vorhandenen Sicherheitsma├čnahmen Ihres Computers und im Internet gesch├╝tzt?

Datenbasis (N) = 22
Gut = 9 (40,91%)
Eher gut = 11 (50%)
Eher schlecht = 1 (4,55%)
Schlecht = 1 (4,55%)

Frage 3

Frage 4: Kommen Sie ohne die Unterst├╝tzung von anderen Leuten mit Sicherheitssystemen zurecht?

Datenbasis (N) = 22
Immer = 12 (54,55%)
H├Ąufig = 8 (36,36%)
Selten = 0 (0%)
Nie = 2 (9,09%)

Frage 4

Frage 5: Gibt es Angebote im Internet, die Sie nicht nutzen, weil Sie Ihnen zu unsicher erscheinen?

Datenbasis (N) = 22
Ja = 18 (81,82%)
Nein = 4 (18,18%)

Frage 5

Zusatz zu Frage 5: Wenn ja, welche?

Datenbasis (N) = 18
(Mehrfachnennungen m├Âglich)

Angebot Anzahl
Anmeldung zu Benutzung von Webseiten 10 (55,56%)
Filesharing 6 (33,33%)
Newsletter abonnieren 4 (22,22%)
Erotikseiten 4 (22,22%)
Internetanzeigen schalten 3 (16,67%)
Chatten 2 (11,11%)
Ebay 2 (11,11%)

Angebote, die jeweils nur einmal benannt wurden:
Crackingseiten, „Zugangssoftware“ (Dialer), unn├Âtige Zugangsformulare

Frage 6: W├╝rden Sie etwas an der Gestaltung von Sicherheitsma├čnahmen ver├Ąndern? Was w├╝rden Sie verbessern?
(Zusammenfassung der Kommentare)

Alle Sicherheitsfunktionen des Betriebssystems per Default aktivieren
Risiken bei Abschalten verst├Ąndlich erkl├Ąren und Alternativen aufzeigen
Kein unn├Âtiger Wartungsaufwand f├╝r Benutzer
Automatisierung der Sicherheitsma├čnahmen
Verst├Ąndliche Informationen, Erkl├Ąrungen, Fehlermeldungen, Hinweise f├╝r den Benutzer anbieten
Zweifel, ob es „echte Sicherheitsma├čnahmen“ technischer Art ├╝berhaupt geben kann
Sinnvolle Voreinstellungen
Serverseitige Ma├čnahmen f├╝r jeden Mail-Provider als Pflicht

Frage 7: Demographische Daten
(Freiwillige Angaben)

Durchschnittsalter: 33,4 Jahre
Beruf: (nach H├Ąufigkeit sortiert) Selbstst├Ąndiger, Dipl.-Ing., Student, Dozent, IT-ConsultantÔÇŽ

Diesen Beitrag bookmarken bei:
Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Google Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Facebook

Autor des Beitrags