Werbung kennzeichnen

4. August 2006

Wenn Sie Werbung au├čerhalb des ├╝blichen Bannerbereichs oben platzieren, m├╝ssen Sie sie als Werbung kennzeichnen, damit Besucher sie nicht mit Inhalten Ihrer Site verwechseln.

Erl├Ąuterung

Sicher haben Sie sich schon mal beim Besuch einer Online-Zeitung gefragt, ob die vielen Animationen, Bilder oder sogar Links im Artikel-Bereich der jeweiligen Zeitungsseite zum aktuellen Artikel geh├Âren oder nur wieder einen Versuch darstellen den Leser durch blinkende Bildchen auf die Seiten der werbenden Firmen zu locken.
Das Landgericht Berlin entschied mit Urteil vom 26. Juli 2005 ├╝ber Schleichwerbung im Internet (Az. 16 O 132/05). Demnach muss auch auf Internetseiten die Werbung deutlich erkennbar von redaktionellen Inhalten getrennt sein. Ansonsten w├╝rde es sich um irref├╝hrende Vermischung von Artikelinhalten und Werbung handeln, die wettbewerbswidrig ist.
Daher sollte Werbung au├čerhalb des ├╝blichen oberen Bannerbereichs z.B. durch Begriffe wie „Anzeige“ oder „Werbung“ deutlich vom Inhalt der Webseite getrennt werden, um Missverst├Ąndnisse zu vermeiden.

Beispiel

Beispiel 01

Hier ist die Werbung bei dieser Online-Zeitung als solche zwar eindeutig gekennzeichnet. Allerdings f├Ąllt diese Kennzeichnung aufgrund der kleinen Schrift und der Pastellfarbe kaum auf und kann somit vom Leser schlecht wahrgenommen werden.

Diesen Beitrag bookmarken bei:
Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Google Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Facebook

Autor des Beitrags