Scrolling Back to the Future

30. Januar 2020

Neulich dachte ich beim Ausf├╝llen eines Onlineformulars, dass das Zeitreisen offenbar nun m├Âglich ist. Denn per Mausrad scrollte ich mich f├╝r einen anstehenden Umzugstermins durch das gesamte letzte Jahrhundert zur├╝ck in die Zukunft. Wie sich zeigte, machen auch viele weitere Webseiten dies bereits m├Âglich.

Wie alles begann

Die Organisation eines Umzugs mit gesamten Hausstand gibt durchaus Anlass zur ├ťberlegung, ein Umzugsunternehmen zu beauftragen – man ist ja schlie├člich keine 20 mehr und auch das Mobiliar hat sich seit dem damaligen Studenten-WG-Zimmer durchaus erweitert. Daher frug ich bei verschiedenen Umzugsunternehmen f├╝r ein Angebot an und stolperte dabei ├╝ber ein Anfrageformular, bei dem ich bei der Angabe des Auszugstermin zur├╝ck ins Jahr 1900 katapultiert wurde. Was wohl ein Umzug vor rund 120 Jahren oder gar w├Ąhrend der Inflation 1923 gekostet h├Ątte? Wie mag das Unternehmen wohl das Zeitreisen mit all meinem Mobiliar hinbekommen, wenn ich meinen Umzug auf den 01.01.1965 datiere?
Wie dem auch sei, mein aktueller Umzug steht erst an, weshalb ich mich nun also durch all die Jahre scrollen musste, bis ich schlie├člich wieder im Jahr 2020 angekommen bin. W├Ąhrend meiner Reise durch die Zeit fielen mir die vielen Online-Anmeldeformulare wieder ein, bei denen ich mich bei der Angabe meines Geburtsdatums teilweise monatsweise durch mein ganzes Leben zur├╝ck in die Vergangenheit klicken musste…

Abbildung 1: Bei der Auswahl eines zuk├╝nftigen Auszugstermin begann meine Zeitreise durchs 20. Jahrhunderts.

Mit Klicks durch Raum und Zeit

W├Ąhrend die eben erw├Ąhnte Zeitreise durch Scrollen schnell erledigt war, kommt es im Anmeldeprozess zum Beispiel bei der Angabe des Geburtstags immer wieder vor, dass ich als Nutzer beim tagesaktuellem Datum starte. Dabei findet man immer wieder leicht variierende M├Âglichkeiten. Diese sind aber nicht immer zielf├╝hrend und zufriedenstellend. Als passendes Gegenbeispiel zum obigen Umzugstermin zeigt sich in Abbildung 2, wie man als Nutzer bis zu seinem Geburtstdatum zur├╝ck scrollen muss. Aber auch schon die Auswahl des Tages kann frustrieren, wenn man so wie ich am Ende eines Monats Geburtstag hat. Auswahlmen├╝s eignen sich deshalb eher nur bei kleinen oder wenigen Auswahlm├Âglichkeiten wie z.B. der Monat.

Abbildung 2: Bei der Eingabe des Geburtstags ├╝ber Auswahlmen├╝s ist der Start beim laufendem Jahr wenig sinnvoll.

Auch ein Kalender als Eingabem├Âglichkeit kann viel Zeit rauben.So zeigt sich beispielsweise in Abbildung 3, dass der Nutzer mindestens die Anzahl seiner Jahre klicken muss, um sein Geburtsdatum angeben zu k├Ânnen. Mit 20 vielleicht noch kein Problem, aber 50 oder 60 Jahre weiter schon weitaus zeitraubender.


Abbildung 3: In der Kalenderansicht muss der Nutzer sich jahres und monatsweise zur├╝ck zu seinem Geburtstsdatum klicken.

H├Ąufiger findet man auch Freitexteingaben oder diese in Kombinationen mit Auswahl- oder Kalendermen├╝s, wie die folgenden Beispiele in Abbildung 3 zeigen:




Abbildung 4: Unterschiedliche Varianten zur Freitexteingabe.

Im unteren Beispiel aus Abbildung 4 tritt allerdings auch das Problem auf, dass der Nutzer nicht unmittelbar erkennt, in welchem Format bzw. Reihenfolge die Daten eingegeben werden m├╝ssen. So steht das Datum 01.09.19 in Deutschland f├╝r den 01. September 2019, w├Ąhrend es im us-amerikanischen Raum der 9. Januar 2019 ist. Abbildung 4 zeigt dazu die weltweit unterschiedlich gebr├Ąuchlichen Datumsformate, die bei den Eingabefeldern ber├╝cksichtigt werden m├╝ssen, um die Selbstbeschreibungsf├Ąhigkeit gem├Ą├č der DIN EN ISO 9241-110 nicht zu verletzen.


Abbildung 5: Weltkarte mit den gebr├Ąuchliuchen Datumsformaten. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Datumsformat.

Ein Klick durch Zeit und Raum

Das Zeitreisen machte mich weiterhin neugierig. Deshalb schaute ich mir auch Webseiten von Reise-, Mietwagen und Unterkunftsportalen an. Doch leider gab es hier noch keine direkten Angebote f├╝r’s Zeitreisen.
Da aber auch bei Buchungen von Reisen, Unterk├╝nften und Mietwagen Zeitangaben gefragt sind, erlaubte ich mir einen kurzen Blick auf die Eingabeformate. Viele Anbieter nutzen f├╝r die Angabe von Zeitpunkten oder -r├Ąumen in der Regel ein Kalenderformat. Neben der ├ťbersichtlichkeit bietet sich oft der Vorteil, dass Start- und Endzeitpunkt direkt im Kalender ausgew├Ąhlt werden k├Ânnen (s. Abbildung 6).


Abbildung 6: Bei der Angabe von Zeitr├Ąumen kann in der Kalenderansicht kann oftmals direkt der Start- und Endzeitpunkt ausgew├Ąhlt werden.

Guter Rat bei Zeiten

Zeitreisen sind nach dieser Recherche bisweilen leider noch nicht m├Âglich. Solange dem so ist und um weitere Missverst├Ąndnisse zu umgehen, sollten folgende Dinge bei Eingabeformaten von Zeitdaten ber├╝cksichtigt werden:

Aktuelle und zuk├╝nftige Daten und Termine sollten m├Âglichst beim tagesaktuellen Datum beginnen. In solchen F├Ąllen bietet sich die Kalenderansicht an, in die der Nutzer entweder das Datum ausw├Ąhlen kann oder Zeitr├Ąume oder Start und Endzeitpunkte direkt ausw├Ąhlen kann.
Wenn Start- und Endpunkt separat ausgew├Ąhlt werden m├╝ssen, sollte darauf geachtet werden, dass der angezeigte Monat nicht vor dem Datum des Buchungsbeginns liegt, um ├╝berfl├╝ssige Informationen gem├Ą├č der Aufgabenangemessenheit nach ISO 9241-110 zu vermeiden.

Bei Daten wie das Geburtsdatum, die in der Vergangenheit liegen, macht die Kalenderauswahl weniger Sinn, da diese meist in einer Monatsansicht dargestellt werden. Da das Geburtsdatum wie auch der Name personengebunden und damit individuell ist, ist eine Freitexteingabe auch hier eine sehr effiziente Eingabem├Âglichkeit. Denn ich habe bisher auch noch kein Formular mit Auswahlfeldern f├╝r Vor- und Nachnamen gesehen. Bei der Datumseingabe sollte immer mit angezeigt werden, wie das Datum einzugeben ist, um die Selbstbeschreibungsf├Ąhigkeit gem├Ą├č ISO 9241-110 zu bewahren. Dabei hilft es unterst├╝tzend, wenn f├╝r Tag, Monat und Jahr je ein separates Eingabefeld verwendet wird.
Wenn Auswahlfelder umumg├Ąnglich sind, sollte bei der Auswahl des Jahres darauf geachtet werden, dass nur logische oder erlaubte Daten ausgew├Ąhlt werden k├Ânnen. Dies erspart dem Nutzer nicht nur Zeit, sondern auch Frust.

Diesen Beitrag bookmarken bei:
Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Google Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Facebook

Autor des Beitrags