Internetzugang von Handys bleibt ungenutzt

27. November 2006

Die Ergebnisse einer Untersuchung von TNS (Taylor Nelson Sofres) in Gro├čbritannien zeigen, dass fast Drei Viertel der Besitzer internetf├Ąhiger Handys diese Funktion in der Praxis nicht nutzen. Die Ursachen hierf├╝r liegen vor allem in der schlechten Usability von Webseiten. 90 Prozent der Umfrageteilnehmer w├╝rden den Internetzugang ihres Handys nutzen, wenn eine schnelle und problemlose Handhabung von Webseiten m├Âglich w├Ąre.

Im Auftrag von Hostway wurde in Gro├čbritannien eine Untersuchung ├╝ber die Nutzung von internetf├Ąhigen Handys durchgef├╝hrt. TNS (Taylor Nelson Sofres) befragte insgesamt 1484 Handybesitzer.

Probleme der Internetseiten

Drei Viertel (73 Prozent) der Personen, die ├╝ber einen Zugang zum Internet ├╝ber ihr Handy verf├╝gen, nutzen diese M├Âglichkeit in der Praxis nicht. Als Ursachen werden von den Benutzern verschiedene Gr├╝nde angegeben. Insbesondere st├Âren sich Besitzer von internetf├Ąhigen Handys daran, dass Webseiten zu langsam laden (38 Prozent), dass sie Probleme mit der Navigation von Webseiten ├╝ber ein Handy oder ein PDA haben (27 Prozent) und dass eine ganze Reihe von Webseiten per Handy ├╝berhaupt nicht verf├╝gbar sind.

Benutzer wollen Internet per Handy

Die Untersuchungsergebnisse zeigen aber auch, dass Handybesitzer grunds├Ątzlich Interesse an der Nutzung des Internetzugangs haben. So gaben 90 Prozent der befragten Personen an, dass sie mobiles Internet gerne nutzen w├╝rden. Voraussetzungen daf├╝r seien allerdings ein schnellerer und korrekter Ladevorgang der Webseiten. 71 Prozent der befragten Personen w├╝nschen sich einen Zugang zu ihren Emails von unterwegs. Ungef├Ąhr die H├Ąlfte der Untersuchungsteilnehmer (47 Prozent) sagt, dass sie au├čerdem auch News und Sport ├╝ber ihr Handy empfangen w├╝rden.
Quelle: UsabilityNews.com

Diesen Beitrag bookmarken bei:
Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Google Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Facebook

Autor des Beitrags