Ein oder zwei Monitore? Was bevorzugen B├╝roangestellte?

21. Mai 2013

Die folgende Studie befasst sich mit dem Thema, ob es sinnvoller ist, an einem oder an zwei Bildschirmen zu arbeiten. Spart man wirklich Zeit und Nerven, wenn man zwei Monitore nutzt und so das st├Ąndige hin- und herwechseln zwischen den Fenstern wegf├Ąllt? Es zeigte sich, dass bei der typischen B├╝roarbeit die Nutzung zweier nebeneinander stehender Monitore pr├Ąferiert wird.

Die Studie

60 B├╝roangestellte, die vorwiegend mit Microsoft Windows/Office-Anwendungen arbeiten, testeten in der Studie unterschiedliche Monitor-Strategien und bewerteten diese. Die Teilnehmer f├╝hrten dabei Testaufgaben aus, bei denen sie insgesamt acht Fenster unterschiedlicher Anwendungen ge├Âffnet hatten. Unter den ge├Âffneten Anwendungen waren MS Office (Word, Powerpoint, Excel), MS Outlook, Adobe Reader, ein Internetbrowser und Windows Explorer. Die zu erf├╝llenden Aufgaben entsprachen den im B├╝roalltag ├╝blichen wie z.B. die Erstellung einer Powerpoint-Pr├Ąsentation sowie eines Gesch├Ąftsberichts und die Zusammenstellung von Materialien f├╝r einen Gesch├Ąftstermin.
Nach jeder erledigten Aufgabe sch├Ątzten die Teilnehmer die Arbeitsbelastung sowie ihre Zufriedenheit im Bezug auf die Usability ein.
Nachdem sie an allen Monitor-Konstellationen ihre Aufgaben erledigt hatten, gaben sie ihre Pr├Ąferenz f├╝r die unbeliebteste und beliebteste Monitor-Anordnung ab.

Abbildung: Monitoranordnung
Abbildung: Monitoranordnung

Die Ergebnisse

Die Studienteilnehmer bewerteten die Arbeit an zwei Monitoren als vorteilhafter, im Vergleich zur Nutzung lediglich eines Monitors. Des Weiteren zeigten sich keine Effizienzunterschiede bezogen auf die Geschwindigkeit, mit der die Aufgaben erledigt wurden und wie erfolgreich sie erledigt wurden.
Bei der Nutzung eines Monitors zeigte sich ein h├Ąufiger Wechsel zwischen den einzelnen Fenstern und h├Ąufigere Mausklicks.
Am unbeliebtesten stuften die B├╝roangestellten die Arbeit an einem einzelnen 17 Zoll-Monitor ein, sie f├╝hlten sich hier gehetzt und frustriert bei der Aufgabenerledigung.

Das Fazit

B├╝roangestellte pr├Ąferieren f├╝r die typische B├╝roarbeit unter Verwendung von Microsoft Windows/Office-Anwendungen wie z.B. MS Word, MS Powerpoint und MS Excel zwei Monitore. Es zeigten sich zwar keine Effizienzunterschiede, aber wenn man bedenkt, dass die Nutzerzufriedenheit sich oft auf die Produktivit├Ąt auswirkt, ist es sinnvoll den Besch├Ąftigten zwei Monitore zur Verf├╝gung zu stellen. Zu ber├╝cksichtigen ist zudem, dass es auch nur bei richtiger Organisation der T├Ątigkeit zum effizienten Arbeiten kommen kann.

Diesen Beitrag bookmarken bei:
Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Google Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Facebook

Autor des Beitrags