Die benutzerorientierte Gestaltung von Software verlangt eine Anpassung der Software an die Bed√ľrfnisse des Benutzers. Damit ist die benutzerorientierte Gestaltung eine ma√ügebliche Voraussetzung f√ľr die Gebrauchstauglichkeit – also die Usability – einer Software.Weiterlesen...

Was kann und sollte man untersuchen, wann ist das Labor nicht geeignet?Weiterlesen...

Das Software Usability Measurement Inventory (SUMI) ist ein Fragebogen, mit dem die Nutzungsqualität von Software aus Sicht des Benutzers gemessen werden kann.Weiterlesen...

Wer heutzutage Produkte kauft, setzt voraus, dass diese allen geltenden Normen f√ľr eben diese Produkte entsprechen.Weiterlesen...

Die Heuristische Evaluation ist eine Methode, mit der die Schnittstelle zwischen Mensch und Computer von Experten auf ihre Usability untersucht werden kann.Weiterlesen...

Lernförderlichkeit

18. M√§rz 2005  –  Rubrik: ISO 9241-110: Dialogknigge

Kein Benutzer beginnt als Experte. Jeder ist irgendwann einmal ein Anfänger. Bei nur gelegentlichen Aufgaben ist auch der ehemalig Fortgeschrittene wieder wie ein Anfänger. Anwendungssysteme sollten daher die Erlernung von Funktionalität und Bedienung fördern.Weiterlesen...

Individualisierbarkeit

18. M√§rz 2005  –  Rubrik: ISO 9241-110: Dialogknigge

Eine einheitliche Gr√∂√üe eines Stahlhelms f√ľr alle Kopfgr√∂√üen passt nur, wenn man beim ersten Mal richtig feste drauf haut – Passt! Schon die Vorstellung tut weh.Weiterlesen...

Steuerbarkeit

18. M√§rz 2005  –  Rubrik: ISO 9241-110: Dialogknigge

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten an einem Word-Dokument und verändern oder löschen einige Textstellen. Plötzlich stellen Sie fest, dass Sie den falschen Absatz gelöscht haben, vielleicht sogar ein Absatz, an dem Sie den ganzen letzten Tag gearbeitet haben und der Ihnen nie wieder so gut gelingen wird?Weiterlesen...

Erwartungskonformität

18. M√§rz 2005  –  Rubrik: ISO 9241-110: Dialogknigge

In der Serie der Vorstellung der Grunds√§tze der Dialoggestaltung aus DIN EN ISO 9241-10 erl√§utern wir in diesem Beitrag den Grundsatz der „Erwartungskonformit√§t“.Weiterlesen...

Klick mich! РVom Prinzip der SelbstbeschreibungsfähigkeitWeiterlesen...


Über diese Rubrik

  • Unterhaltsames und Lehrreiches rund um Usability. Das Usability 1×1 ist kein trockenes Lehrbuch. Sie finden hier unterhaltsame und lehrreiche Kolumnen rund um Usability. Alle Autoren sind Usability-Experten aus Praxis und Forschung, die Ihnen anhand anschaulicher Beispiele Wissen √ľber Usability unkonventionell n√§her bringen. Lesen Sie einfach die j√ľngsten Beitr√§ge oder orientieren Sie sich thematisch in den Rubriken.

Unterrubriken